Archiv für Wortwechsel

Mittelmacht Türkei

Fr, 2. November 2012  |  DRadio-Kultur - Wortwechsel  |  , ,

Cemal Karakas von der Hessischen Stiftung für Friedens- und Konfliktforschung ist heute im iad-Studio zu Gast und zu einer internationalen Konferenz für das Deutschlandradio nach Berlin geschaltet.

Wie positioniert sich die Türkei im Jahr 2012? Was hat sich verändert seit dem Ende des Kalten Krieges? Und was ist eigentlich mit der Mitgliedschaft der Türkei in der Europäischen Union?

Um diese und weitere Fragen geht es in der Diskussion in Deutschlandradio Kultur.

Reichensteuer, Familiensteuer, sozialer Patriotismus

Hermann Otto Solms (FDP) ist im iad-Studio zu Gast. Er ist Vizepräsident des Deutschen Bundestages und Vorsitzender des Arbeitskreises Wirtschaft und Finanzen der FDP-Bundestagsfraktion. Heute diskutiert er im »Wortwechsel« auf Deutschlandradio Kultur über die Lastenverteilung im deutschen Steuersystem.

Ein Bündnis aus Gewerkschaften, Sozialverbänden und linken Aktionsgruppen will »die Reichen« stärker zur Kasse bitten. In der schwarz-gelben Koalition sorgt der Streit über eine weitere steuerliche Gleichstellung der Homo-Ehe für Schlagzeilen.

Wie könnte also eine gerechtere Lasenverteilung aussehen? Darüber diskutiert Solms mit:

Reiner Holznagel (Präsident des Bundes der Steuerzahler)

Marie Christine Ostermman (Bundesvorsitzende des Verbandes Die Jungen Unternehmer (BJU))

Joachim Poß (stv. Vorsitzender der SPD-Fraktion Finanzen und Haushalt)

Jutta Sundermann (Attac Deutschland)

Sendungstitel

Wortwechsel – Reichensteuer, Familiensteuer, sozialer Patriotismus

Sendetermin

Fr, 17.08.2012, 19:07 Uhr, DRadio Kultur

Moderation

Burkhard Birke

Sendung anhören

[audio:http://ooo.ooo.oo|titles=DRadio Kultur – Wortwechsel: Reichensteuer, Familiensteuer, sozialer Patriotismus]

Dabei sein ist alles?

Sport, Politik und Menschenrechte

Immer wieder finden Olympische Spiele und andere sportliche Großereignisse in Ländern statt, deren Regimes nicht dem hierzulande üblichen demokratischen Standard entsprechen. Die Ukraine ist das jüngste Beispiel. Gemeinsam mit Polen ist das Land im kommenden Monat Gastgeber der Fußball-Europameisterschaft. Zugleich werden Oppositionelle verhaftet und malträtiert.

Wertet der Sport schlechte Regierungen auf? Helfen Boykott-Maßnahmen? Wie soll sich die Gemeinschaft der demokratischen Länder verhalten?

Im Wortwechsel von DRadio-Kultur diskutiert die Rechtsanwältin und ehemalige Leichtathletin Sylvia Schenk aus dem iad-Studio-Frankfurt unter anderem mit Markus Löning, Menschenrechtsbeauftragter der Bundesregierung, mit Joachim Käppner, Süddeutsche Zeitung sowie mit Willi Lemke, Aufsichtsratsvors. von Werder Bremen und Sonderberater des UN-Generalsekretärs für Sport.

 

Sendungstitel

Wortwechsel

Sendetermin

Fr, 18.05.2012, 19:07 Uhr, Deutschlandradio Kultur

Moderation

Birgit Kolkmann

Unsere Kunden

ARD LogoBR LogoNDR LogoSWR LogoWDR LogoDRS LogoDeutschlandradio Logo