Archiv für iad

Neue (Leitungs-) Wege mit Luci

So, 24. November 2013  |  iad  |  ,

Ein neues Zeitalter der Live-Übertragung von Audiodaten im Rundfunkbereich ist angebrochen; auch bei uns im iad-Studio Frankfurt: Audio over IP.

Seit den 1990er Jahren war die Übertragung über das ISDN-Netz mit mehreren, gebündelten B-Kanälen Standard, doch nach rund 30 Jahren wird es nun immer wichtiger, die »Audioleitungen« ins Internet zu verlagern.

Bei dieser Entwicklung sind wir vorne mit dabei: Die Testphase ist erfolgreich abgeschlossen.

Screenshot LuciLive

Screenshot LuciLive

Ab sofort stellen wir Verbindungen zu den ARD-Schalträumen und Partnerstudios bevorzugt über IP her. Dabei verwenden wir die Software-Lösung LuciLive von Technica Del Arte in den Niederlanden.

Sie bietet uns die Möglichkeit, zuverlässige und stabile Audio-over-IP-Verbindungen mit den folgenden Codec-Formaten herzustellen:

  • PCM linear (16 Bit)
  • AAC-HE
  • AAC-HEv2
  • MP2
  • ULCC
  • G.722
  • G.711

Die ARD-Hörfunk-Schalträume in Baden-Baden (SWR), Berlin (Deutschlandradio Kultur), Köln (WDR und Deutschlandfunk), Hamburg (NDR) und München (BR) sind zusammen mit uns begeistert von der geringen Latenz – insbesondere natürlich bei den linearen PCM-Verbindungen – und der problemlosen Einwahl.

Dabei sind die Hardware-Audio-Codecs in den ARD-Schalträumen von Prodys (ProntoNet und Nereus) ebenso kompatibel wie beispielsweise von Orban (Opticodec).

Als langjähriges ARD-Partnerstudio haben wir einen Account für die SIP-Server im ARD-Sternpunkt Frankfurt und können somit problemlos Verbindungen zu allen ARD-Anstalten herstellen, sofern deren Schalträume die Audio-over-IP-Technik unterstützen.

Selbstverständlich bieten wir weiterhin Verbindungen über ISDN an – mit der bewährten Technik unseres MAYAH Centauri II 3001.

Aber wir meinen trotzdem: Die Zeit ist reif für neue (Leitungs-) Wege.

Unsere Kunden

ARD LogoBR LogoNDR LogoSWR LogoWDR LogoDRS LogoDeutschlandradio Logo