Dabei sein ist alles?

Sport, Politik und Menschenrechte

Immer wieder finden Olympische Spiele und andere sportliche Großereignisse in Ländern statt, deren Regimes nicht dem hierzulande üblichen demokratischen Standard entsprechen. Die Ukraine ist das jüngste Beispiel. Gemeinsam mit Polen ist das Land im kommenden Monat Gastgeber der Fußball-Europameisterschaft. Zugleich werden Oppositionelle verhaftet und malträtiert.

Wertet der Sport schlechte Regierungen auf? Helfen Boykott-Maßnahmen? Wie soll sich die Gemeinschaft der demokratischen Länder verhalten?

Im Wortwechsel von DRadio-Kultur diskutiert die Rechtsanwältin und ehemalige Leichtathletin Sylvia Schenk aus dem iad-Studio-Frankfurt unter anderem mit Markus Löning, Menschenrechtsbeauftragter der Bundesregierung, mit Joachim Käppner, Süddeutsche Zeitung sowie mit Willi Lemke, Aufsichtsratsvors. von Werder Bremen und Sonderberater des UN-Generalsekretärs für Sport.

 

Sendungstitel

Wortwechsel

Sendetermin

Fr, 18.05.2012, 19:07 Uhr, Deutschlandradio Kultur

Moderation

Birgit Kolkmann

Unsere Kunden

ARD LogoBR LogoNDR LogoSWR LogoWDR LogoDRS LogoDeutschlandradio Logo