Artikel-Schlagwörter ‘Menschenrechte’

Sind Flüchtlinge in Deutschland der Willkür ausgeliefert?

Mo, 6. Oktober 2014  |  DLF - Kontrovers  |  , ,

Günter Burkhardt, Geschäftsführer von PRO ASYL, ist zu Gast im iad-Studio Frankfurt. Er ist live zugeschaltet in die Sendung »Kontrovers« im Deutschlandfunk. Moderator Dirk-Oliver Heckmann diskutiert mit seinen Gästen und den Deutschlandfunk-Hörern über die Vorfälle in deutschen Flüchtlingslagern, bei denen private Sicherheitsleute Menschen drangsaliert haben und davon Fotos und Videos angefertigt haben. Wie weit geht die Willkür gegenüber Flüchtlingen in Deutschland, wo überall ist es so und was muss politisch und gesellschaftlich getan werden, um solche Vorfälle künftig zu verhindern.

Gesprächsteilnehmer:

  • Günter Burkhardt, Geschäftsführer »Pro Asyl«
  • Thorsten Klute, SPD, Staatssekretär im Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen, Beisitzer im Vorstand der SPD-NRW, Bürgermeister in Versmold (2004 bis 2013)
  • Gerd LandsbergHauptgeschäftsführer, Städte- und Gemeindebund
  • Stephan Mayer, CSU, Innen- und rechtspolitischer Sprecher der Unions-Bundestagsfraktion
  • und die Hörer des Deutschlandfunks, die sich beteiligen können unter Telefon 00800 – 4464 4464 (europaweit kostenfrei) und E-Mail: kontrovers@deutschlandfunk.de

Sendungstitel

Kontrovers – Sind Flüchtlinge in Deutschland der Willkür ausgeliefert?

Sendetermin

Mo, 06.10.2014, 10:10 – 11:30 Uhr, DLF

Moderation

Dirk-Oliver Heckmann

Sendung live hören

http://www.deutschlandradio.de/streaming/dlf.m3u

Fußball-Transfers = Menschenhandel ?

Jurist Hermann Schlindwein erklärt heute in der »Redaktionskonferenz« auf DRadio Wissen, wie Fußballer-Transfers abgewickelt werden. Dazu hat er es sich im iad-Studio Frankfurt mit einer Apfelsaftschorle gemütlich gemacht.

Der Jurist kennt sich aus: Zu seinen Mandanten gehören Vereine wie Schalke 04, VfL Bochum, aber auch Spielerberater wie Jürgen Milewski, Jens Jeremies und Roger Wittmann sowie Trainer wie Felix Magath.

In der Konferenz spricht er darüber, wie es eigentlich genau läuft im Fußball-Geschäft. «Fußball-Transfers sind moderner Menschenhandel“, sagte der ehemalige St.-Pauli-Präsident Corny Littmann in einem Interview mit der »Zeit«. Er findet, dass sich unter dem Etikett der Spielerbetreuung einiges passiert, »was sich am Rande der Legalität bewegt“. Wie ist es nun?

Sendungstitel

Redaktionskonferenz – »Fußball-Transfers sind moderner Menschenhandel«

Sendetermin

Mo, 25.06.2012, 18:03 – 19:30 Uhr, DRadio Wissen

Moderation

Ingo Rockenberg (Moderation), Suzan Bazarkaya (Onlineredaktion),

Sendung anhören

[audio:http://dradio.ic.llnwd.net/stream/dradio_dwissen_m_a|titles=DRadio Wissen – Redaktionskonferenz: »Fußball-Transfers sind moderner Menschenhandel«]

Dabei sein ist alles?

Sport, Politik und Menschenrechte

Immer wieder finden Olympische Spiele und andere sportliche Großereignisse in Ländern statt, deren Regimes nicht dem hierzulande üblichen demokratischen Standard entsprechen. Die Ukraine ist das jüngste Beispiel. Gemeinsam mit Polen ist das Land im kommenden Monat Gastgeber der Fußball-Europameisterschaft. Zugleich werden Oppositionelle verhaftet und malträtiert.

Wertet der Sport schlechte Regierungen auf? Helfen Boykott-Maßnahmen? Wie soll sich die Gemeinschaft der demokratischen Länder verhalten?

Im Wortwechsel von DRadio-Kultur diskutiert die Rechtsanwältin und ehemalige Leichtathletin Sylvia Schenk aus dem iad-Studio-Frankfurt unter anderem mit Markus Löning, Menschenrechtsbeauftragter der Bundesregierung, mit Joachim Käppner, Süddeutsche Zeitung sowie mit Willi Lemke, Aufsichtsratsvors. von Werder Bremen und Sonderberater des UN-Generalsekretärs für Sport.

 

Sendungstitel

Wortwechsel

Sendetermin

Fr, 18.05.2012, 19:07 Uhr, Deutschlandradio Kultur

Moderation

Birgit Kolkmann

Unsere Kunden

ARD LogoBR LogoNDR LogoSWR LogoWDR LogoDRS LogoDeutschlandradio Logo